MR Schwefelsäure de

Projekthintergrund

In einem Eloxalbetrieb fällt Schwefelsäure an, welche mit Aluminium verunreinigt ist.

  MR Schwefelsäure Beitrag

Ziel und Herausforderung

Aus der Schwefelsäure soll das Alluminium entfernt werden und so die Säure in den Prozess rückgeführt werden.  

  

Konzept und Realisierung

Fertigstellung einer Aufbereitungsanlage welche den Aluminiumgehalt der Schwefelsäure zuverlässig unter den vom Kunden spezifizierten Grenzwert bringt. Hierzu wird eine Nanofiltration in gegen Schwefelsäure beständiger Ausführung verwendet. 

 

Vorteile für den Kunden

  • Einsparung von Entsorgungskosten durch Wiederverwendung der Schwefelsäure
  • Gezielte Prozessführung der Kreislaufführung der Säure 
  • Zuverlässiges Verfahren mit wenig Wartungsaufwand
  • Geringer Chemikalienbedarf
 

Zahlen und Fakten

Inbetriebnahme:    2019
Anlagenkapazität:  4 m³/h
Feedmedium:   Schwefelsäure (ca. 20%)

Verfahren:

Icon Nanofiltration FINAL    
 Nanofiltration